Waldbrand Warnstufe Potsdam Mittelmark

Quelle: Märkische Allgemeine

Gefährdungsstufe international Gefährdungsstufe Brandenburg Beschreibung
1 0 keine Waldbrandgefahr
2 1 Arbeiten im Wald sind mindestens zwei Tage zuvor beim zuständigen Revierförster anzumelden. Die Durchfahrt für Waldbesitzer und Jäger für durchzuführende Arbeiten ist gestattet. Für das Verbrennen von Sägeabfall und Reisig ist eine Genehmigung erforderlich.
3 2 Sägeabfälle und Reisig dürfen nicht mehr verbrannt werden. Etwaige Genehmigungen entfallen.
4 3 Öffentliche Wege und Straßen, die durch Wälder führen, dürfen nicht verlassen werden. Parkplätze in Wäldern und ähnliches können für Besucher gesperrt werden.
5 4 Das Betreten des Waldes ist verboten. Ausnahmen gelten für Forstdienstmitarbeiter und Waldbesitzer. Das Parken an Waldparkplätzen ist verboten.